Trockenlegung

Wasser kann auf verschiedene Arten in das Mauerwerk eindringen. Handeln Sie, bevor es schimmelt und beauftragen Sie uns mit einer Trockenlegung. Da eine vor Wasser ungeschützte Wand oft im Erdreich oder sogar im Grundwasser steht, ist eine aufsteigende Feuchtigkeit eine der häufigsten Ursachen. Das Wasser dringt ständig in das Mauerwerk ein und transportiert Salze, die sich dabei im Mauerwerk ansammeln und weitere Feuchtigkeit anziehen.

Wasser im Mauerwerk? Eine Horizontalsperre hilft

Bei der Trockenlegung bietet die Müller Bohrtechnik GmbH in Abhängigkeit der Bausituation verschiedene Verfahren an. Durch die Einbringung einer nachträglichen Horizontalsperre wird die aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk unterbunden. Dazu wird in einem speziellen Mauersägeverfahren eine Isolierung, bestehend aus einer Hartfolie, eingebaut. Damit die Tragfähigkeit des Gebäudes weiterhin gewährleistet werden kann, werden Kunststoffkeile mit einer Druckfestigkeit von 75 MPa eingelegt. Anschließend wird die Schnittfuge mit Zementmörtel sowie quellfähigem Injektionsmörtel verfugt und verpresst.

Innovative Techniken der Trockenlegung – Injektage im Niederdruckverfahren

Eine weitere Möglichkeit, um die Wand horizontal zu sperren und somit trockenzulegen, bietet die Injektage im Niederdruckverfahren. Hierbei werden in die Wand Bohrungen in bestimmten Abständen, eine sogenannte Bohrlochkette, eingebracht. In diese werden dann Packer eingeschlagen oder eingeschraubt. Über diese Packer wird dann mit einer Pumpe die chemische Horizontalsperre, eine Silikonmicroemulsion, injiziert. Diese breitet sich gleichmäßig um den Bohrbereich aus und verhindert nachhaltig ein weiteres Aufsteigen von Feuchtigkeit.

Durch den Einsatz dieser innovativen Techniken können wir unseren Kunden in der Trockenlegung Ihres Mauerwerks eine individuelle Lösung bieten.

Kontaktieren Sie uns, wenn sie Probleme mit Feuchtigkeit im Mauerwerk haben.

Bautrocknung

Eine fehlende bzw. mangelhafte Horizontal- oder Vertikalsperre bedeutet auch immer einen hohen Feuchtegehalt des Bauwerkes. Hierfür bieten wir Ihnen mit unseren Bautrocknern eine schnelle Lösung bzw. Austrocknung Ihres Bauwerkes an. Als Begleitmaßnahme zur Bauwerkstrockenlegung helfen unsere modernen Bautrockner dabei, die natürliche Ausgleichsfeuchte wiederherzustellen.

Auch bei Wasserschäden durch Rohrbruch, Überschwemmung oder Unwetter stehen Ihnen unsere Trocknungsgeräte auf Mietbasis als Sofortmaßnahme zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne.