Abbruch & Rückbau

Müller Bohrtechnik – Mit Erfahrung für ein optimales Ergebnis Ihres Vorhabens

Wir unterstützen Sie bei der individuellen Umsetzung Ihres Vorhabens eines Abbruchs oder Rückbaus deutschlandweit, sowie im benachbarten Ausland. Unser Angebot reicht vom nachträglichen Rückbau von Balkonanlagen bis zum Teilrückbau von Wohnblöcken. Selbstverständlich übernehmen unsere engagierten Mitarbeiter auch einfache Arbeiten wie einen Türdurchbruch zur Wohnungsvergrößerung.

Wir führen zudem den Rückbau von Fassadenelementen aus Stahlbeton und die Demontage von Stahlbetonkragplatten aus. Auch für großflächige Umbauten innerhalb bestehender Gebäude, für Grundrissänderungen oder den Teilabriss und Rückbau von ganzen Gebäuden sind wir gerne Ihr Ansprechpartner. Kontaktieren Sie uns.

Mit der modernsten Technik für unsere Kunden

Um Ihnen ein optimales Ergebnis zu bieten, damit Sie auch in Zukunft langfristig mit uns zusammenarbeiten wollen, arbeiten wir stets präzise und bauwerksschonend. Dabei setzen wir für Sie die modernsten Schneidetechniken ein, die uns ein solches bauwerksschonendes Arbeiten ermöglichen. Ihr Abbruch oder Rückbau kann dadurch geräusch- und erschütterungsarm durchgeführt werden.

Hinzukommend bieten wir Ihnen eine zeitgemäße Rückbautechnik an, um Ihre Projekte schnell, sauber und professionell umzusetzen. Präzise Schnitte mit Hilfe unserer fortschrittlichen Betonsägen erfordern wenig Nacharbeit, was für Sie weniger Kosten bedeutet. Durch das professionelle Arbeiten mit erfahrenen Mitarbeitern können wir Ihnen so ein bestmögliches Preis- Leistungsverhältnis ermöglichen. Wir stehen zudem für kurze Ruf- und Auftragsausführungszeiten.

Engagieren Sie die Müller Bohrtechnik GmbH deutschlandweit für Ihren Abbruch oder Rückbau.

Beton brechen

In speziellen Fällen sind Sägen, Stemmen oder andere Abbruchverfahren nicht möglich oder erwünscht. Für diesen Fall stehen uns hydraulische Abbruchgeräte zur Verfügung, die besonders schonend sowie erschütterungs- und geräuscharm arbeiten.

Der Vorteil ist, dass hier gezielt Teilbereiche ohne die Freisetzung von Spülwasser oder Staub abgebrochen werden können. Das Verfahren ist besonders bauwerksschonend und vielfältig einsetzbar. Da bei einer hydraulischen Sprengung mit einem Druck von ca. 2000 bar gearbeitet wird, stellt auch das Brechen von armiertem Beton kein Problem dar.